Blutegeltherapie

Beschreibung:

Diese Behandlungsform gehört zu den ältesten und traditionsreichsten in der Medizin. Früher wurden sie nur als lokaler Aderlass eingesetzt. Heute werden die Blutegel wegen der Wirkung ihres Speichels geschätzt. Sie werden bei zahlreichen chronischen Krankheiten sowie in der Wiederherstellungschirurgie eingesetzt.

Die Wirkung der Blutegel geht weit über die lokale Blutentziehung und ihre entstauenden Effekte hinaus. Während des Saugens gibt der Blutegel Wirkstoffe ab, unter anderem Hirudin (gerinnungshemmend), Hyaluronidase, Apyrase, Kollagenase und Egline (entzündungshemmend, antiseptisch).

(weitere Informationen unter www.hirumed.ch)

Traditionelle Anwendungen:

  • Venöse Stauungen und Venenentzündung (Krampfadern)

  • Arthrose

  • Muskelverspannungen und Myalgie

  • Verstauchungen und Zerrungen

  • Tinnitus

  • Kopfschmerzen

  • Menstruationsbeschwerden

  • Furunkel, Karbunkel und Abszess

  • Gürtelrose

  • Bluthochdruck

  • Rheuma


Wann darf eine Blutegeltherapie nicht durchgeführt werden?

  • Während der Menstruation

  • Schwangerschaft

  • Grippaler Infekt

  • Blutgerinnungsstörungen

  • Blutverdünnende Medikamente

  • Anämie

  • Gastritis

  • Immunsuppression

  • Transplantierte und dialysepflichtige Patienten

  • Allergie auf tierische Eiweisse


Kosten:

Blutegel inkl. Verband: CHF 25.– pro Stück*

Behandlungszeit: 1.5h bis 2h: CHF 120.– pro Stunde

*Je nach Beschwerdebild werden 6 bis max. 10 Blutegel benötigt


Krankenkasse:

Klären Sie vorgängig bei Ihrer Krankenkasse ab, welche Leistungen in welchem Umfang übernommen werden. Gerne erstelle ich Ihnen hierfür einen Kostenvoranschlag.